Ihr Gartenglück 2021

Ludwig Strunz

Eisblume

Bizarr und schön in unschuldigem weiß
Wächst langsam an meinem Fenster
Mit zierlichen Blättern die Blume aus Eis
Wenn draußen irren Gespenster.

Die Kälte machts möglich, wie ist das schön
So zart und lieblich klein
Unser Atem verhilft zu wunderbaren Höhn
Aus Wasser und Dampf, ganz klar und rein.

Und weiter wächst unter warmen Hauch
Das zarte Gebilde so kalt
Und schmückt mein Fenster so ist es Brauch
Wenn der Frost klirrt draußen im Wald.

Doch wenn der Tag dann schreitet fort
Und der Sonne wärmende Strahl
Scheint auf diesen lieblichen Ort
Zerfließt die Blume, welche Qual.

https://www.gedichtemeile.de/winter/wintergedichte.htm